Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa

Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa
Bestpreis garantiert
Und ohne zusätzliche Kosten
Geschenk bei der Buchung
Reiseführer Tenerife
Kundendienst 24/7
Telefon, WhatsApp, E-Mail
Die besten Aktivitäten
Guter Service garantiert
Bestpreis garantiert
Und ohne zusätzliche Kosten
Geschenk bei der Buchung
Reiseführer Tenerife
Kundendienst 24/7
Telefon, WhatsApp, E-Mail

Unternehmungen und Sehenswürdigkeiten

Ungezählte Orte zum Besuchen und eine Vielfalt an Erlebnissen machen Teneriffa zu einem der beliebtesten Urlaubsziele in Europa. Trotzdem haben wir uns die Mühe gegeben und die 25 besten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten Teneriffas für Sie ausgesucht, sodass Sie Ihren Urlaub auf der Insel auf das Volle auskosten können.

1.- Besuch des Teide-Nationalparks

Entdecken Sie die immense Vulkanlandschaft, die das Symbol der Insel, den Teide-Vulkan, umgibt. Dieser gilt mit seinen 3718 Meter Höhe als dritthöchster Vulkan der Welt. Auf der Durchfahrt werden Sie verstehen, warum diese Gegend von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde und pro Jahr von fast drei Millionen Personen besucht wird. Unter den verschiedenen Ausflügen und Exkursionen zum Teide-Nationalpark können Sie diejenige heraussuchen, die Ihnen am meisten zusagt.

2.- Aufstieg zum Teide-Gipfel

Ein Aufstieg bis zum Gipfel des Teides ist nur durch stundenlange Wanderungen, die auf schmalen Wanderwegen vom Fuße des Vulkans möglich. Anstelle dessen kann man mit der Seilbahn 3555 Meter der 3718 Meter des Vulkans erreichen und mit wunderschönen Ausblicken auf Teneriffa belohnt werden. Wenn Sie einen der Ausflüge zum Teide mit einer Seilbahnfahrt buchen, können Sie so die langen Warteschlangen vermeiden.

cable car - teleférico Teide

3.- Die besten Fotos des Teides von den Roques de García schiessen

Am Fusse des Teides findet sich diese spektakuläre Felsformation, die als Los Roques de García bekannt ist. Von hier aus kann man die besten Fotos des Teides und des Ucanca-Tals machen.

Übrigens ist eine der bekanntesten Aufnahmen des Teides von einem dieser enormen Felsen, dem Roque Cinchado, aufgenommen worden. Zu den Zeiten, als die Peseten den offizielle Währung Spaniens darstellten, konnte man dieses Motiv auf den 1000 Peseten-Scheinen finden.

Roque Cinchado Teide

4.- Lassen Sie sich vom Ucanca-Tal verzaubern

Im Norden des Teide-Nationalparks auf ungefähr 2000 Meter Höhe gelegen, können Sie eine der atemberaubendsten Landschaften der Insel finden: die Hochebene Llanos de Ucanca.

Valle de Ucanca Tenerife

5.- Lernen Sie Masca kennen

Im Nordwesten Teneriffas befindet sich im Naturpark Parque Rural de Teno, direkt am Fuss des Felsens Roque de Masca, eine Ansammlung von Häusern. Obwohl die Anfahrt zu diesem Ort durch die schmalen Serpentinenstraßen etwas erschwert wird, wird man bei einem Ausflug nach Masca durch die Aussichten auf die Landschaft dieser wunderschönen Schlucht belohnt.

Masca Tenerife

6.- Ein Spaziergang durch San Cristóbal de la Laguna

Die beste Art, um die schönste Stadt Teneriffas kennenzulernen, ist ein geführter Spaziergang durch La Laguna. Von der Gründung im Jahr 1496 bis 1833 stellte sie die Hauptstadt der Kanaren dar. Auf diesem Ausflug lernen Sie nicht nur seinen historischen Ortskern kennen, der von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, sondern auch die farbenfrohen, im Kolonialstil angelegten Strassen mit ihrer typisch kanarischen Architektur. Ein Besuch der wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie die Kathedrale Catedral de Nuestra Señora de los Remedios oder das Kloster Parroquia Matriz de Nuestra Señora de la Concepción dürfen nicht fehlen.

7.- Bestaunen Sie Los Gigantes

Die Aussicht vom Meer auf die enormen Klippen Los Gigantes, die an einigen Stellen bis zu 600 Meter Höhe erreichen, wird wahrscheinlich zu einer der beeindruckendsten Erinnerungen Ihres Urlaubs auf Teneriffa. Ein Bootsausflug zu Los Gigantes bietet die beste Möglichkeit, diese senkrechten Steilwände zu besichtigen.

Los Gigantes tours

8.- Ein Besuch des alten Ortskerns von Orotava

Ein Spaziergang durch den alten Ortskern dieses kleinen Dörfchens, das im gleichnamigen Tal gelegen ist, lohnt sich auf jeden Fall. Bei diesem Besuch von La Orotava mit seinem zum kunsthistorischen Baudenkmal deklarierten Zentrum sollten Sie das Gebäude Casa de los Balcones und die Kirche Iglesia de la Concepción miteinbeziehen.

Iglesia de la Concepción

9.- Entdecken Sie Puerto de la Cruz

Im Norden Teneriffas, im Orotava-Tal, findet sich die kleine Gemeinde, die als erster Ort der Insel touristisch ausgebaut wurde. Heute stellt sie eines der wichtigsten Touristenzentren Teneriffas dar.

Unter den vielen Schätzen, die diese kleine Gemeinde beherbergt, empfehlen wir Ihnen zwei Sehenswürdigkeiten: Lago Martiánez, eine Zusammenstellung verschiedener Salzwasser-Swimmingpools, die vom wichtigsten kanarischen Künstler, César Manrique, kreiert wurden und den Park Loro Parque, wahrscheinlich der spektakulärste Zoo der Welt.

10.- Entspannung pur auf einer Bootsfahrt

Belohnen Sie sich doch mit einer Bootsfahrt entlang der Westküste Teneriffas, auf der Sie sich entspannen, im Meer baden, Delfine und Wale beobachten oder die Gegend um Los Gigantes kennenlernen können.

11.- Santa Cruz de Tenerife kennenlernen

Entdecken Sie mit uns die Hauptstadt Teneriffas und ihre wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie das Adán Martín-Auditorium (vom berühmten Architekten Santiago Calatrava), das Monument a los Caídos auf dem Platz Plaza de España, die Kirche Iglesia de la Concepción oder die Avenida de Anaga, die grosse Hauptstrasse, die entlang der Küste durch die Stadt führt.

12.- La Gomera entdecken

Vom Südosten Teneriffas aus können Sie einen Tagesausflug nach La Gomera durchführen und so die Kultur und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten dieser Insel kennenlernen. Falls Sie die Möglichkeit haben, sollten Sie auf jeden Fall den Einwohnern beim Kommunizieren durch die typische Pfeifsprache zuhören, und den Garajonay-Nationalpark besuchen.

La Gomera Parque Nacional de Garajonay

13.- Rundfahrt über El Hierro

An nur einem Tag können Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen dieser Insel besichtigen, die von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannt wurde. Hier können Sie die interessantesten Orte, wie die Lorbeerwälder, den Aussichtspunkt Mirador de la Peña, Punta Grande oder die Kirche Iglesia de la Concepción, kennenlernen.

14.- Die lokale Küche verkosten

Geniessen Sie die lokale Küche in den unzähligen Guachinches, mit denen auf Teneriffa die kleinen Restaurants, die von Familien gegründet und geführt, bezeichnet werden. In diesen Guachinches lässt sich für wenig Geld die typisch kanarische Küche, wie Ropa Vieja, Carne a la Brasa, die Kartoffeln mit Soße und natürlich die regionalen Weine, verkosten.

15.- Kombinieren Sie Abenteuer und beeindruckende Sehenswürdigkeiten auf einer Jeepsafari

Lernen Sie die wichtigsten Attraktionen jeder Insel auf einer Jeepsafari kennen – und lassen dabei gleichzeitig Ihrem Abenteuerdrang auf den für andere Fahrzeuge unzugänglichen Fahrtstrecken freien Lauf!

jeep safari

16.- Sportangeln vom Boot

Egal, ob Sie ein Experte im Hochseeangeln sind oder es zum ersten Mal ausprobieren möchten: auf unseren Bootausflügen zum Hochseeangeln auf Teneriffa sind die Chancen zum Fangen von Marlin, Thunfisch, Bonito oder Goldmakrele hoch!

17.- Delfin- und Walbeobachtungen

Eine der Hauptattraktionen der Insel ist die Beobachtung von Meeressäugern in ihrem natürlichen Umfeld. Deshalb finden von Costa Adeje aus täglich Bootsausfahrten zum Beobachten von Walen und Delfinen statt.

18.- Exkursion nach Garachico

In diesen kleinen Küstendorf, im Nordwesten Teneriffas gelegen, finden sich zwei Hauptattraktionen: sein historischer Ortskern, der wegen seiner typisch kanarischen Häuser des 16. und 17. Jahrhunderts als Gut von kulturellem Interesse erklärt wurde, und die natürlich entstandenen Schwimmbecken El Caletón, die sich vor dem Naturdenkmal Roque de Garachico, dem Symbol des Ortes, befinden.

19.- Besichtigung des Macizo de Anaga

Von der UNESCO als Weltkulturerbe deklariert, lohnt sich ein Besuch aufgrund seiner außergewöhnlichen Schönheit und wegen seines beeindruckenden Lorbeerwaldes, in dem Sie hauptsächlich enorme Lorbeerbäume, Heidekräuter und Linden finden.

20.- Die Klippen im Norden von Taganana aus fotografieren

Von diesem kleinen Dorf, das sich in einer Gegend namens Macizo de Anaga befindet, kann man eine der besten Aussichten auf die gigantischen Klippen der Nordwestspitze der Insel erhaschen.

21.- Den Drachenbaum Milenario de Icod de los Vinos bestaunen

Zum Nationaldenkmal deklariert, ist dieser Drachenbaum mit 18 Meter Höhe und 20 Meter Umfang zweifellos der berühmteste Baum der Insel.

22.- Spass im Siam Park

Prüfen Sie doch einmal für sich selbst nach, warum TripAdvisor den Siam Park als besten Wasserpark der Welt bezeichnet! Hier finden Sie unzählige Attraktionen: Sie können bei den beeindruckenden Wasserrutschen Geschwindigkeit aufnehmen, sich in den Schwimmbecken entspannen oder wegen der ganz auf Kinder zugeschnittenen Attraktionen einen Familientag einlegen.

23.- Einen Tag im Loro Parque genießen

Zusammen mit dem Teide ist der Loro Parque wahrscheinlich die populärste Sehenswürdigkeit der Insel. Seine ungewöhnlichen Orca-, Delfin- und Vogelshows, sein Pinguingehege, sein Aquarium und Tausende von Tieren aus aller Welt machen diesen Zoo laut TripAdvisor zum besten Zoo der Welt.

24.- Einen Ausblick zum Teide vom Orotava-Tal

Im Norden Teneriffas befinden sich die Gemeinden von Los Realejos, La Orotava und Puerto de la Cruz, in denen sich die verschiedensten Aussichtspunkte, von denen man atemberaubende Aussichten auf den Teide hat.

Teide Tenenife Valle de la Orotava

25.- Pläne für einen Aktivurlaub

Falls Sie gerne andere Aktivitäten in Teneriffa durchführen möchten, können wir Ihnen Exkursionen in Strandbuggys, das Erkunden der Küste in Kajaks, das Mieten oder einen Ausflug in Jetskis, Parasailing, Golfen oder Wandern anbieten.